Land Rover würde gerne mit Hilfe von Cookies Informationen auf Ihrem Rechner speichern, um unsere Website zu verbessern und uns in die Lage zu versetzen, die Inhalte unserer Internetseiten genau auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Cookies ersparen Ihnen die Mehrfacheingabe von Daten, erleichtern Ihnen die Übermittlung spezifischer Inhalte und helfen uns bei der Identifizierung besonders populärer Bereiche unseres Onlineangebots. Wenn Sie es wünschen, können Sie die Verwendung von Cookies jederzeit über die Einstellungen Ihres Browsers deaktivieren. Bitte verwenden Sie die Hilfefunktionen Ihres Internetbrowsers, um zu erfahren, wie Sie diese Einstellungen ändern können. Weitere Informationen über verhaltensorientierte Internetwerbung oder die von uns verwendeten Cookies und wie Sie sie löschen können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.Datenschutz

Kids on a long drive - EU Storie
Text: Christian Gleitze
Fotografie: Constantin Mirbach

Land Rover empfiehlt Wie man Kinder auf einer langen Autofahrt am besten unterhält

Die Münchner Familie Bergmann zeigt uns persönlich, was ihrer Erfahrung nach die besten Unterhaltungstipps für Kinder auf langen Autofahrten sind. Dafür haben sie ihren Land Rover Discovery HSE Luxury* mitgebracht.

Im Fotostudio in München treffen wir auf die lebendige fünfköpfige Familie Bergmann, zu der die sieben- und achtjährigen Jungs Emil und Max, die einjährige Pia und die Eltern David und Kaja gehören. Mit dem Vater David kommen wir direkt über den Wagen ins Gespräch: „Es ist uns wichtig, dass das Auto genug Raum und Komfort für die ganze Familie bietet und auch unserem ästhetischen Anspruch genügt“. Ihr Discovery HSE Luxury, die Luxusneuauflage des klassischen Discovery, erfüllt die Anforderungen der Familie zu ihrer vollsten Zufriedenheit.

* CO2-Emissionen Land Rover Discovery 3.0l Sd6 Diesel Aut. 225 kW (306 PS): Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 9,3 (innerorts); 6,9 (außerorts); 7,6 (komb.); CO2-Emissionen in g/km: 201 (komb.); CO2-Effizienzklasse: B.

Die Kids sorgen umgekehrt auch für die Unterhaltung ihrer Eltern
Die Kids sorgen umgekehrt auch für die Unterhaltung ihrer Eltern
Familienvater David führt das Intofainment System vor
Familienvater David führt das Intofainment System vor
Die drei Nachwuchskünstler Emil, Max und Pia
Die drei Nachwuchskünstler Emil, Max und Pia

1. Tipp: Die zweite Sitzreihe als komfortable Kreativzone der Kinder

„Das Verstauen von Spielen und Proviant ist in der zweiten Sitzreihe kein Problem.“, sagt Kaja. Der an die Rückseite des Beifahrersitzes gehängte Organizer bietet sowohl genug Platz für Max‘ Malutensilien als auch für Proviant und eine Trinkflasche. Der kleine Künstler Max hat seine Leidenschaft fürs Malen entdeckt und nimmt deswegen auf jede Autofahrt seine Maltafel mit. Seine Schwester Pia hat er auch schon angesteckt: Pia malt einen vorskizzierten Land Rover aus. Trotz des Organizers vor Max‘ Knien und den Maltafeln auf dem Schoß von Max und Pia ist genug Platz für die beiden. Kaja ist begeistert: „Das tolle am Discovery ist, dass wirklich genug Platz ist – es passen sogar drei Kindersitze in die zweite Reihe, falls mal besonders viel Gepäck im Kofferraum verstaut werden muss und die dritte Sitzreihe deswegen umgeklappt ist.“

2. Tipp: Road Trip Countdown

Beim Road Trip Countdown achten die Kinder darauf, wann die auf der jeweiligen Route liegenden Städte passiert werden. Wenn eine Stadt hinter ihnen liegt, darf das Schild mit dem Städtenamen abgehängt werden. Es hängen noch die Städteschilder von ihrer letzten Fahrt von Berlin nach München an der Tür. Die Idee hatte David: „Die Kinder haben damit besser vor Augen, wie lange die Fahrt noch dauert und gleichzeitig lernen sie ein bisschen Geographie. Auch haben sie dadurch etwas, worauf sie ihre Aufmerksamkeit richten können: nämlich das Entdecken der Städtenamen auf den Straßenschildern entlang der Autobahn.“

Emil erklärt uns den Road Trip Countdown
Emil erklärt uns den Road Trip Countdown
Max hat selbst in der dritten Sitzreihe genug Platz seine Maltafel
Max hat selbst in der dritten Sitzreihe genug Platz seine Maltafel

3. Tipp: Kinderhörbücher über das Infotainment System abspielen

Er zeigt uns, wie er Kajas Smartphone per Bluetooth mit dem Infotainment Systems des Discovery HSE Luxury verbindet. „Über diese Bluetooth-Verbindung kann ich jetzt sowohl die Kontakte im Telefonbuch meines Handys als auch die Musik auf meinem Handy anwählen“, erklärt uns David. Er zeigt uns auch das im Infotainment System integrierte Navigationssystem inkl. live Verkehrs-Updates.

Sehr gut funktioniert die Unterhaltung ihrer Kinder auf langen Autofahrten mit Kinderhörbüchern. David führt uns vor, wie er über den 10-Zoll-Touchscreen des Infotainment Systems Hörbücher auf seinem Handy auswählen kann. Dank der zehn im Discovery verteilten Lautsprecher hört man das Hörbuch sowohl in der ersten als auch der letzten Sitzreihe in wunderbarer Qualität. „Vorbei die Zeit, in der man die Lautstärke vorne voll aufdrehen musste, damit man auch hinten noch etwas hören kann.“, freut sich David. Kaja erzählt, dass sie und ihr Mann Kinderhörbücher vor allem gut finden, „weil sie die Fantasie der Kinder anregen. Insbesondere Kinderkrimis haben Max und Emil gut gefallen, denn wenn sie so fleißig dabei sind, den Krimifall zu lösen, vergeht die Zeit für sie sehr schnell.“

Gallery Title
Emil zeigt Max die App Die Wörterfabrik auf seinem Tablet
Gallery Title
David hat über das Infotainment System ein angenehmeres Licht zum Schlafen eingestellt
Gallery Title
Der Kofferraum bietet viel Platz für die Familie zum Snacken
Gallery Title
Mit Leuchtsternen an der Fahrzeugdecke geht es für Max und seine Geschwister noch schneller ins Land der Träume
Gallery Title
Welches Buch lesen wir als nächstes?
Gallery Title
Ebenfalls mit im Gepäck: eine gesunde Snackbox mit Nüssen und frischen Früchten

4. Tipp: Über Tablets Kinderspiele-Apps benutzen

Wie der Vater so die Söhne: Auch Max und Emil sind mit Technologie schon ein wenig vertraut. Sie zeigen uns, wie sie auf ihren Tablets mit der App Die große Wörterfabrik spielen, die ihnen einen spielerischen Umgang mit Sprache ermöglicht.

Max und Emil haben uns noch eine weitere App gezeigt, die ihnen lange Autofahrten kurzweiliger gemacht haben. Unter exklusiver Vorteil haben Sie auf diese beiden Tipps von Max und Emil Zugriff.

Der Discovery HSE Luxury der Familie verfügt über 15 USB-Anschlüsse, die auf drei Sitzreihen verteilt sind. So kann bei Bedarf jeder sein Handy oder Tablet bequem aufladen – auch gleichzeitig.

Organizer für Stifte, Trinkflaschen und vieles mehr
Organizer für Stifte, Trinkflaschen und vieles mehr

Auf einer langen Autofahrt fallen allen Kindern irgendwann die Augen zu. Über das Intelligent Seat Folding System, das ebenfalls über den Touchscreen des Infotainment Systems gesteuert wird, sind die einzelnen Sitze der zweiten und dritten Sitzreihe mit nur wenigen Klicks innerhalb von 14 Sekunden verstellbar. Die Kinder können so in eine zum Schlafen angenehmere Position gebracht werden, sofern ihre Kindersitze keine Rückenlehne haben. Auch können über das Infotainment System die Innenraum- und Sitztemperatur sowie die Lichtverhältnisse im Auto an die Schlafsituation angepasst werden.

Zum Abschluss der Discovery-Einführung zeigt uns die Familie den Kofferraum. „Bei all den Spielzeugen für die drei Kinder, dem Proviant für uns fünf und dem Gepäck im Kofferraum haben wir in unserem Land Rover Discovery immer genug Platz.“ Auch zeigt uns Kaja, wie man per Knopfdruck die Innenheckklappe des Kofferraums ausfährt, damit eine großzügigere Sitzmöglichkeit für die fünfköpfige Familie vorhanden ist.

Auf die Frage, wohin sie ihre nächste Autoreise unternehmen werden, antwortet David: „Wenn es nach mir geht, fahren wir im September zur Land Rover Party 2019 nach Les Comes in Spanien.“

Ausmalen des Land Rovers
Ausmalen des Land Rovers
Neben dem Gepäck hat auch Pia im geräumigen Kofferraum des Discovery ausreichend Platz
Neben dem Gepäck hat auch Pia im geräumigen Kofferraum des Discovery ausreichend Platz

INFO-BOX Sternenbuch & Leuchtsterne an der Fahrzeugdecke

Mit dem über das Infotainment System runtergeregelten Innenraumlicht kommen die an die Fahrzeugdecke geklebten Leuchtsterne besonders gut zur Geltung. So kommen die Kinder noch schneller ins Land der Träume. Den Weg dorthin möchte Emil noch genauer mit seinem Buch über Sternbilder kennenlernen. Die Leuchtsterne sind für 4-8 € über Internetversandhändler und in den meisten Spielzeugwarenläden und Bastelstuben zu erhalten.

INFO-BOX Ratespiel mit KFZ-Kennzeichen

Ein Zeitvertreib, der sich als nicht nur unterhaltsam, sondern auch lehrreich für die ganze Familie herausgestellt hat, ist das Erraten von Städteabkürzungen auf KFZ-Kennzeichen. Das kann sowohl mit den anderen Autos im Straßenverkehr gespielt werden, als auch mit ausgedruckten Listen der Städteabkürzungen.

 

INFO-BOX Sortierte Snackbox

In einer fünfköpfigen Familie gibt es fünf verschiedene Geschmäcker. Um alle Geschmäcker kulinarisch abzudecken, können Snacks in einer verschließbaren Box aufbewahrt werden, in denen sonst beispielsweise Schrauben verstaut werden. Nach einer händischen Reinigung oder einem Durchlauf in der Spülmaschine ist die Box einsatzbereit für die nächste längere Fahrt mit der Family!

INFO-BOX Die zwei Lieblingskinderkrimis von Max & Emil

1. Ben & Lasse – Agenten mit zu großer Klappe ist im September 2018 erschienen und mit 72 Minuten Spielzeit ein Hörbuch, das auf einer langen Fahrt auch ohne Probleme komplett angehört werden kann.

2. Der 2008 erschienene Kinderkrimi Rico, Oskar und das Herzgebreche handelt vom langsamen Rico und dem hochbegabten Oskar und ist in den letzten zehn Jahren zu einem Favoriten junger Rätselfans avanciert.

INFO-BOX Die zwei Spiele-Apps-Empfehlungen von den beiden

1. Die Wörterfabrik lehrt Ihren Kindern spielerisch den Umgang mit Sprache.

2. Mit Bloom finden Kinder auf leicht zugängliche Art Zugang zu den grundlegenden Konzepten des Lebens – zur Biologie.

Diese Artikel könnten für Sie interessant sein: